Freitag, 20 September 2019 08:33

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde die FF Karlstetten morgens am 20. September 2019 alarmiert. Ein Lenker war mit seinem PKW von der Straße abgekommen und das Fahrzeug seitlich mit einem Baum kollidiert. 

Dienstag, 10 September 2019 18:04

Am vergangenen Wochenende fand im Feuerwehrhaus Hafnerbach das 2. Abschnittsfeuerwehrjugendlager statt. Wie bereits letztes Jahr in Weyersdorf nahm auch die Gruppe die Feuerwehrjugend Karlstetten daran teil.
Nach dem Eintreffen wurde am ersten Tag das Lager mittels "Fahnen hissen" eröffnet. Am Folgetag fanden dann eine Reihe von Spiel- und Ausbildungsstationen statt. Der Höhepunkt für die Jugendlichen war wohl das Kistenklettern am Abend.
Insgesamt waren ca. 75 Jugendliche und Betreuer vor Ort.

Dienstag, 13 August 2019 09:56

Am 12. August 2019, um 16:24 Uhr, wurden die Feuerwehr Karlstetten und Neidling zu einem Einsatz „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ im Ortsgebiet von Karlstetten alarmiert.
Nach wenigen Minuten wurde der Einsatz in der „Lind Kurve“ erreicht - ein Fahrzeuglenker war aus unbekannter Ursache im Kurvenbereich gegen die Wand eines Wohnhauses geprallt. Der Lenker wurde zunächst von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geborgen und erstversorgt. Die weitere Versorgung wurde vom Notarzt übernommen, unsere Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Nach Abschluß der Erhebungen bzw. Spurensicherung durch die Exekutive wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden und das Fahrzeug aus dem Kurvenbereich entfernt. Dazu wurden die neu angeschafften „Rollgleiter“ verwendet – diese kommen zum Einsatz, wenn es notwendig ist, fahrunfähige Autos auf befestigten Untergrund für kurze Strecken zu bewegen. Nach rund einer Stunde war die Fahrbahn wieder frei passierbar.

Sonntag, 30 Juni 2019 05:10

Am Samstag früh um 04:07 wurden die Feuerwehren des gesamten Unterabschnittes zu einem Brandeinsatz alarmiert. Ursprünglich als "Vermutlicher Waldbrand" alarmiert, brannte es am Areal wo am Abend zuvor das Sonnwendfeuer stattgefunden hat. Aus unbekannter Ursache brannten nicht nur die Reste vom Sonnwendfeuer, sondern auch Teile der naheliegenden Böschung.

Aufgabe der Feuerwehren war die Bekämpfung dieses Brandes, um eine Ausbreitung auf die gesamte Böschung zu verhindern. Die Mannschaften aus Tanklöschfahrzeug Karlstetten und Rüstlöschfahrzeug Neidling führten die Brandbekämpfung von mehreren Seiten durch, während die Feuerwehren Hausenbach und Weyersdorf die Wasserversorgung vom nächsten Hydranten aus Rosenthal sicherstellten. Zusätzlich wurde ein Bagger eingesetzt um das Feuer rasch in den Griff zu bekommen und die Glutnester mit Erde zu bedecken.

Nach dem Einsatz gab es ein Früstück im Feuerwehrhaus Karlstetten, welches sich alle Kameraden redlich verdient hatten.

Weitere aktuelle Berichte finden Sie unter Aktuelles.